Print Friendly, PDF & Email

Roberta Diamond, eine junge australische Sopranistin, ist in der Aufführung historischer Musik, vom Mittelalter bis zur klassischen Epoche, spezialisiert. Sie hat als Solistin bereits mit Gruppen aus ganz Europa, Amerika und Australien zusammengearbeitet.

Zur Zeit ist sie an der „Guildhall School of Music and Drama“, wo sie sich aktuell auf die Rolle der „Atlanta“ (Serse) vorbereitet. Anschliessend möchte sie, die Nähe zur britischen Bibliothek ausnutzend, moderne Ausgaben einiger Werke aus dem 14. Jahrhundert für die Aufführung machen. Roberta hat ein Hochschulabschluss in „Internationalen Beziehungen“ und spricht rund ein halbes Dutzend Sprachen. Sie ist dankbar für die Unterstützung, die sie von den „Hawkwood“ und „Hillingdon“ Stiftungen erhalten hat.