Prisca Stalmarski, Violine

Ihre erste Musikausbildung erhielt Prisca Stalmarski in Rom und schloss sie 2001 mit einem Violin-Diplom am Conservatorio di S. Cecilia ab. Sie erlangte zusätzlich einen Bachelor– und einen Masters–Degree in historische Aufführungspraxis am Koninklijk Conservatorium (den Haag) bei Enrico Gatti. Prisca lebt mittlerweile in Berlin und tritt immer dort auf, wo sie der Wind, ihr Talent oder die Unabwägbarkeiten des Lebens führen. Mit Ensembles wie Musica Poetica, Wallfisch Band, Opera2day (Holland), Los Musicos de su Alteza, Forma Antiqua (Spanien), Lautten Compagney, Dresdner Barockorchester, Folia Barockorchester (Deutschland), Faenza (Frankreich), Concentus Bach (Belgien), Orquestra Barroca Casa da Musica (Portugal)… verbinden sie Spiel- Aufnahme- und Reiseerlebnisse.

Sie unterrichtet leidenschaftlich in verschieden Schulen und spürt die Herausforderung, die „alte Musik“ dort zu bringen, wo sie nicht unbedingt erwartet wird: zum Beispiel in Rixdorf (Neukölln), wo sie die künstlerische Leiterin der neugeborenen Konzertreihe „Altum Silentium“ ist.