Magnus Andersson, Laute/ Theorbe

Der Lautenist Magnus Andersson wurde 1981 in Arboga/Schweden geboren und studierte bei Sven Aberg an der Königlichen Hochschule für Musik in Stockholm sowie bei Prof. Nigel North an Indiana University in Bloomington/USA.

International tritt Magnus Andersson als Kammermusiker mit verschiedenen Barockensembles wie Akademie für Alte Musik Berlin, Lauttencompagney Berlin, Händel Festspielsorchester, Batzdorfer Hofkapelle, La Moresca, Solistenensemble Kaleidoskop, Accademia degli Umoristi auf, sowie als Solist mit Schwerpunkt auf das Repertoire des 16. bis 18. Jahrhunderts.

In 2008 war Magnus 1. Preisträger bei den Wettbewerben Jörgen Rörby und Ear-ly.  Des Weiteren erhielt er in den Jahren 2008-2009 Stipendien von der Schwedischen „Kungliga Musikaliska Akademien“ für seine Arbeit mit der Renaissance-Laute.