Jia Lim ist in Singapur geboren, wo sie ihre erste musikalische Ausbildung auf Trompete und Klavier erhielt. 2006 begann sie ein Cembalo-Studium an der Universität der Künste Berlin bei Mitzi Meyerson und schloss 2011 ihr Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Die vielseitige Musikerin ist sowohl als Cembalistin wie auch als Trompeterin weltweit in Orchestern, Opernproduktionen und auf Festivals für Neue und Alte Musik zu hören. Zur Vertiefung im Bereich Alter Musik absolvierte sie ihr Masterstudium bei Jesper Christensen an der Schola Cantorum Basiliensis im Generalbass-Spiel und in Ensembleleitung. Meisterkurse besuchte sie u.a. bei Andreas Staier, Pierre Hantai und Christoph Rousset. Als Korrepetitorin arbeitete sie an Opernhäusern und auf Festspielen mit gefeierten Musikern wie Christina Pluhar, Wolfgang Katschner und Enrico Onofri. Sie war Preisträgerin beim „Jurow International Harpsichord Competition“ in den USA 2012 und mit „Maison Royale“ im Berliner Bach Kammermusik Wettbewerb, 2015.