César Queruz, Barockgitarre/ Theorbe

Nach seinem Studium an der ISA bei Esteban Campuzano auf Kuba und an der Javeriana Universität bei Carlos Posada in Kolumbien, schloss César Queruz sein Studium 2007 mit dem Master in klassischer Gitarre an der Hochschule für Musik und Theater in München ab. Zwischen 2001 und 2004 konnte er bei diversen Wettbewerben bestehen. Er gewann den Solisten Wettbewerb der Luis Angel Arango Bibliothek in Bogota, den Solisten Wettbewerb des Javeriana Orchesters und es gelang ihm dreimal in Folge den „Junge javerianische Musiker Wettbewerb“ zu gewinnen.

In 2009 begann er die Theorbe und die Barockgitarre zu spielen. Hierfür nahm er Unterricht bei Jakob Lindberg und David Miller in London. Sein derzeitiger Lehrer ist Matthew Jones in Berlin. Im April diesen Jahres beginnt César mit einem Aufbaustudium in Generalbass bei Björn Collel an der Universität der Künste in Berlin.

Regelmäßig spielt César auf Festspielen wie dem Londoner Händel Festival, les Azuriales in Cap-Ferrat (Frankreich) und Potsdam, den Herrenhäuser Festspielen in Hannover, dem Spitafields Festival in London, Káposvar in Ungarn, Tongyung in Südkorea, dem Sydney Festival in Australien und dem National Museum in Bogota. Des weiteren spielte er auf Konzerten in Estland, Polen und Spanien. Er ist Mitglied der London Early Opera und zusammen mit Matthew Jones und Nicolás Lartaun Teil des Barock Ensemble 1623. Gegenwärtig lebt César in Berlin.